Roboter...


Calliope

 

Der „Calliope mini“ ist ein Einplatinencomputer, der für Bildungszwecke entwickelt wurde und an vielen  Grundschulen eingesetzt wird.

Ziel ist es, Schülern ab der dritten Klasse einen spielerischen Einstieg in das Programmieren und algorithmische Denken zu ermöglichen.


B·O·B·3

 

Mit dem kleinen Roboter BOB3 gelingt Schülerinnen und Schülern ein motivierender Einstieg in die digitale Welt.

 

Der Mikrocontroller ist mit Touch-Sensoren, LEDs, IR-Sensoren zur Distanzmessung und auch einem Temperatursensor ausgestattet, um Umweltbedingungen wahrzunehmen.

Je nach programmierten Befehlen kann der kleine Roboter seine Augen in allen Farben blinken lassen und erkennt auch, wenn man ihn am Arm berührt...


Lernraupe Flitzi

 

 

Bei der Fisher-Price Lern-Raupe handelt es sich um ein Lernspielzeug für logisches Denken und erstes Programmieren, welches schon Kinder ab 3 Jahren zu großem Denken inspiriert. 

Die einzelnen Teile der Raupe lassen sich immer wieder neu zusammenstecken, um neue Wege zu programmieren. 


Bee-Bot und Blue-Bot

 

Bei den beiden Robotern Bee-Bot und Blue-Bot handelt es sich um kleine pädagogische Roboter, auch als Bodenroboter benannt, der TTS Group.

 

Sie sind nicht nur süß und freundlich, sie sind auch eine großartige Möglichkeit, Grundlagen der Robotik und Programmierung zu entdecken.

Zu diesen Robotern gibt es auch eine große Auswahl an Zubehör, der aber nicht zwingend erforderlich ist, um interessante Programmierungs-Stunden vorzubereiten. 


Thymio

 

Thymio wurde mithilfe von Forschungseinrichtungen und Dozenten an der EPFL (technisch-naturwissenschaftliche Universität in Lausanne) entwickelt.

Verschiedene Programmiersprachen können zu seiner Programmierung verwendet werden.

 

Geeignet ist dieser Roboter für jede Altersklasse. 


mBot

 

Der 'mBot' ist ein programmierbarer Roboter. Er kann sich vorwärts und rückwärts bewegen, nach rechts oder links drehen, Töne und Lichtsignale aussenden, Hindernisse erkennen, einer Linie folgen und Befehle von einer Fernbedienung empfangen.

 

Programmiert wird er dank einer Block-Entwicklungsumgebung namens 'mBlock', die Scratch sehr ähnlich ist. 

Der mBot-Roboter ist unbestreitbar ein gutes Werkzeug zum Erlernen des Programmierens. 


OSMO

'Coding Awbie', 'Coding Jam' und 'Coding duo'

 

Osmo ist ein Accessoire für iPads.

Genauer gesagt ist es ein Ständer für das Tablet und ein Spiegel, der es der iPad-Kamera ermöglicht zu erkennen, was vor ihm passiert.

Die separat erhältlichen Coding Kits bestehen aus knapp 20 Bausteinen.

Kinder (zwischen 5 und 12 Jahren) stecken die Bausteine wie Blöcke aus Programmiercode zusammen und geben auf diese Weise der Figur in der App auf dem Tablet Befehle: Mit den Blöcken können Kinder beispielsweise eine Figur steuern, springen und greifen  lassen, aber auch Melodien erstellen....

Die Level sind anfangs sehr einfach, werden aber schnell deutlich komplexer.