Unsere Internetseite


Liebe Besucher, 

 

wir, die Fachberatung Medien, sind stets darum bemüht, Ihnen möglichst viele Werkzeuge und Ressourcen an die Hand zu geben, damit Sie die Medien und speziell die digitalen Medien möglichst gewinnbringend für Ihre Schüler und sich selbst in Ihren Unterricht integrieren können.

  

Hier finden Sie Unterrichtsvorbereitungen, Unterrichtsmaterialien, Anregungen, Internettools, Apps und Bücher (und einiges mehr) die Ihnen helfen, digitale Medien pädagogisch sinnvoll im Kindergarten, der Primar- und/oder der Sekundarschule einzusetzen und sie kritisch zu beleuchten.

   

Wir hoffen, möglichst vielen Kollegen helfen zu können. 

 

Sollten Sie jedoch noch Fragen oder Anregungen haben oder bereit sein Ihre eigenen Materialien auf unserer Internetseite veröffentlichen zu lassen, zögern Sie jedoch nicht, mittels des Kontaktformulars mit uns aufzunehmen.

 


Aktuelles:

 

Unsere Empfehlungen:

 

Aus aktuellem Anlass möchten wir auf einige interessante, digitale Angebote zum Krieg in der Ukraine verweisen:

Um Kinder dabei zu unterstützen, Gefühle wahrzunehmen und auszudrücken, hat der Verlag an der Ruhr  einen Gratis-Download für Grundschullehrkräfte und KindergärtnerInnen vorbereitet, der sich dem Thema „Resilienzförderung“ widmet – der Förderung der seelischen Widerstandsfähigkeit. Hierbei handelt es sich um ein Angebot, das sicher nicht nur in Krisenzeiten genutzt werden kann...

 

Um die Kommunikation mit ukrainischen Flüchtlingen zu vereinfachen bietet sich die App SayHi Übersetzen an:  https://www.sayhi.com/de/translate/ 

Damit Schüler deutschsprachige (oder auch französischsprachige) Dokumente selbständig ins Ukrainische übersetzen können, bietet sich die Nutzung des Fotoapparats in der Google-Übersetzungs-App an:  https://apps.apple.com/be/app/google-translate  (...diese App finden Sie auch bei Google Play...).

Falls Sie eine ukrainische Tastatur aktivieren möchten, finden Sie auf dem Youtube-Kanal der "iPad Learning Community DACH" eine passende Anleitung.

 

Diejenigen, die ukrainischen Kindern und/oder Jugendlichen den Einstieg in die deutsche Sprache (DAZ) ermöglichen, finden hier nützliches, ansprechendes Material:

Une méthode pour apprendre le français (FLE en ukrainien) est mis à disposition par Skilleos:  🗣 Apprendre le français pour un Ukrainien | Skilleos (l'offre est réellement gratuite après inscription...)

 

Für diejenigen, die mit Kindern einen ganz grundlegenden Ukrainisch-Wortschatz erarbeiten möchten, bietet sich der Sprachlernkurs des Kiraka an.

 

Die von Erasmus+ kofinanzierte eTwinning-Plattform und das SEG (School Education Gateway) stehen allen Lehrenden (und auch Lernenden) zur Verfügung, die international Kontakte und Hilfestellungen zur Thematik der Flüchtlinge als Lernende suchen. 

 

Um den Flüchtlingen die Möglichkeit zu bieten, ergänzend bzw. als Zusatz zur Beschulung  in der Deutschsprachigen Gemeinschaft entsprechend der Curricula ihres Landes ihre schulische Laufbahn weiterzuverfolgen, bietet es sich an, die ukrainische Online-Bildungsangebote zu nutzen, die im Rahmen der Corona Pandemie vom Ukrainischen Bildungsministerium eingerichtet wurden.

Erklärungen (in deutscher Sprache) zu diesen Angeboten und deren Funktionsweise finden Sie auf der Seite der Universität Wien. Hier geht es zu den Angeboten:

Für alle, die sich persönlich auf den Umgang mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen vorbereiten wollen, besteht die Möglichkeit, ein  kostenfreies E-Learning für Lehrkräfte zum Thema 'Traumasensible Unterstützung für geflüchtete Kinder und Jugendliche' zu belegen: E-Learning: Erlangen Sie kostenfrei Wissen zu Trauma und Flucht (b-umf.de)

Das Projekt Notfallkoffer hat außerdem einen physischen Notfallkoffer zur seelischen, ersten Hilfe entwickelt, der recht leicht gepackt werden kann...

 

Leider sind die Geflüchteten der Gefahr des Menschenhandels besonders stark ausgesetzt. Um sich und andere informieren zu können und in unklaren, merkwürdigen Situationen Hilfe anbieten zu können, finden Sie hier eine Broschüre in englischer Sprache und eine Broschüre in ukrainischer Sprache

 

Pädagogische Mitteilungen zur Thematik auf dem Bildungsserver:

 

 

Angebote ostbelgischer Partner:

 

LehrerInnen und KindergärtnerInnen der deutschsprachigen Gemeinschaft Ostbelgiens, die Unterstützung und/oder Beratung zum Thema Förderung ukrainischer Kinder suchen, können sich an die Fachberatung Deutsch der AHS wenden.

Sie können sich unter anderem zu den Sprechstunden (Zoom-Meetings während der Mittagspausen) einschreiben.

 

Auf dem DAZ-Portal des  Kompetenzzentrums (ZFP) finden Sie  aus aktuellem Anlass eine wirklich sehr hilfreiche Übersicht mit dem Titel "Ostbelgische Schulen empfangen ukrainische Flüchtlingskinder in 9 Schritten".

 

Auch das IDP (Institut für Demokratiepädagogik) bündelt in seinem Internet-Beitrag zum Thema Krieg in der Ukraine verschiedene – oft tagesaktuelle – Angebote und Informationen.

Die hier verfügbaren Internetangebote richten sich an Erwachsene, Kinder und Jugendliche des Schulwesens aller Stufen und an die außerschulische Jugendarbeit.

 

Die Beratungsstelle Info-Integration ist die Anlaufstelle für Fragen zu Migration und Integration in Ostbelgien. Auf einer speziell zugeschnittenen Webseite finden Sie Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine sowie für Dienste und Personen, die helfen möchten.


Die Fachberatung Medien der Autonomen Hochschule Ostbelgiens:

Irene Vanaschen

Tania Zimmermann

Cécile Volders

Heike Frantzen

Steffen Harmel