Interaktive und kollaborative Tools im Internet


seesaw

https://web.seesaw.me/

 

 

Eine Lernplattform zur Verteilung von Arbeitsaufgaben

(auch wenn die Schüler einmal nicht zur Schule kommen können...)

 

Diese (englischsprachige aber leicht verständliche) Lernplattform ermöglicht das Anlegen von Klassen, das Erstellen von Aufgaben (in der Sprache ihrer Wahl), die Verteilung von Aufgabenstellung an Schüler und die Kontrolle der geleisteten Arbeit...

Die Schüler haben die Möglichkeit, ihre Denk- und Arbeitsschritte genau zu protokollieren, sodass Raum für freies, individuelles Denken entsteht.

 

Folgendes Video erklärt die Arbeit mit seesaw ein wenig: https://www.youtube.com

 

Die App zur Webseite kann sowohl im App Store als auch auf Google Play oder auch im Chrome Web Store heruntergeladen werden.

 

Eine kostenlose Testversion steht zur Verfügung!


Netzklasse

https://www.netzklasse.com/

Dieses Tool wurde anlässlich der Corona-Krise von einer Startup (Kuravisma) erstellt, um den Lehrern schnell ein gutes Angebot machen zu können.

 

Das Angebot ist kostenfrei, einfach zu bedienen, bietet die Möglichkeit der Kommunikation im Chat und ermöglicht Interaktivität. Neben einer digitalen Tafel zum Schreiben, Zeichnen,… bietet dieses Tool die Möglichkeit, Dokumentation bzw. Arbeitsblätter gleich zugänglich zu machen.


Zoom

 

Über diese Internetseite können Onlinebesprechungen, Video-Webinare und Videokonferenzen erstellt werden.

 

Anhand von eigens dazu bereitgestellten Tutorials, Webinaren und Blogs (in englischer Sprache) aus dem Zoom-Help-Center ist es möglich, die Funktionsweise rasch zu verstehen und das Tool für den Fern-Unterricht nutzen.

 

Nach einer kostenlosen Registrierung und Demo werden monatliche Abo-Kosten (13,99€) erhoben.


Whiteboard.fi 

 

'Whiteboard.fi' ist ein einfaches Werkzeug, das zum Soforteinsatz konzipiert wurde.

 

Im Handumdrehen erstellen Sie eine Klasse und laden Ihre Schüler ein, aktiv am Unterricht mitzuwirken.

Jeder Schüler arbeitet am eigenen Whiteboard und Sie als Lehrer überwachen die Lernfortschritte aller in Echtzeit.

Die Schüler sehen jeweils nur ihre eigene Tafel und die des Lehrers. 

 


www.kahoot.it (für die Schüler)

www.getkahoot.com (für die Lehrer)

 

Mit 'Kahoot!' können Sie motivierende Quiz oder auch Umfragen erstellen.

 

Nach der Registrierung und dem Einloggen, können Sie eine Sparte wählen (Quiz, Umfrage, ...).

Nun folgt die Eingabe der Fragen ihrer Wahl sowie der möglichen (und richtigen) Antworten. Auch Bilder oder Videos können eingefügt werden.

 

Nach der Speicherung des Spiels, wechseln Sie in den Spielmodus. Nun sollten Sie über den Beamer, Bildschirm oder das Whiteboard projizieren.

Den Schülern wird zwecks Teilnahme an der Aktivität ein Code angezeigt. Nach Anmeldung der Schüler anhand des Tablets beginnt das Spiel.

Im Anschluss an jede Frage erhalten die Schüler ein direktes Feedback, ob ihre Antwort richtig ist. 

 

https://www.youtube.com/watch?v=Qkf8vy1P0g8

https://www.youtube.com/watch?v=KwYhjD15s6E



Padlet 

https://de.padlet.com/dashboard

 

Padlet dient zur Erstellung digitaler Pinnwände. 

Anhand dieses Internettools ist es möglich, eigene Pinnwände zu erstellen und/oder Padlets anderer zu übernehmen und anzupassen. Um eigene Padlets zu erstellen ist allerdings eine Anmeldung notwendig.

 

Auf selbst erstellten Pinnwänden kann über einen Button die Funktion ‚Zusammenarbeit‘ freigegeben werden, um den Schülern zu erlauben, Beiträge zu kommentieren…

Innerhalb des Klassenraums kann eine Pinnwand zu einem Thema erstellt werden und von allen Schülern und Lernpartnern mit Dokumenten (Texte, Bilder, Filme,…) bestückt werden. Über eine ‚Moderations-Funktion‘ kann gewährleistet werden, dass alle Beiträge zunächst vom Administrator genehmigt werden müssen.

 

Die erstellten Pinnwände können sowohl öffentlich gemacht werden, als auch geheim bleiben, wenn sie nur schulintern genutzt werden sollen.


Mentimeter

www.menti.com (Schüler)

www.mentimeter.com (Lehrer)

 

Mentimeter ist ein kollaboratives Tool, welches über den Browser erstellt und von den Schülern über ebendiesen anhand eines Codes abgerufen werden kann.

 

Im Unterricht kann dieses Tool genutzt werden, um Meinungsbilder zu erstellen, Vorwissen abzufragen und zu aktivieren, Wortwolken zur Sammlung fachlicher Aspekte zu erstellen, Feedback zu erfragen oder Abstimmungen vorzunehmen.


Wooclap

 

Das kostenlose Tool ‚Wooclap‘ bietet die Möglichkeit, Unterrichte interaktiv zu gestalten.

 

Die Handys der Schüler werden hier zum Werkzeug statt zum Störfaktor. 

 

Aufgrund regelmäßiger Einbeziehung der Schüler bleibt die Aufmerksamkeit der Lernenden beim Lehrer, wird Erlerntes gleich überprüft und Unverstandenes schnell aufgedeckt.

 


Die 10 besten Mind-Mapping-Tools im Web

 

Das Konzept der Mind-Maps wurde bereits in den 1970er Jahren populär.

Seitdem haben auch unzählige Computer-Programme dazu beigetragen, diese Vorgehensweise zur Visualisierung und Strukturierung von Ideen zu einem wichtigen Arbeitsinstrument zu machen.

Gerade für kollaboratives Arbeiten eignen sich webbasierte Mind-Mapping-Tools. 

 

Mindmeister ist ein Produkt des Münchner Unternehmens Meisterlabs. Mindmeister überzeugt durch seinen großen Funktionsumfang. Neben einfachen Notizen lassen sich hier auch leicht Links, Dateien oder To-dos anlegen und verwalten. Außerdem gibt es verschiedene Ansichtsmöglichkeiten für Mind-Maps. Auch Notizen von Evernote lassen sich leicht importieren. Um schnell loslegen zu können, gibt es eine Vielzahl an fertigen Templates, die einfach kopiert werden können. Webseite 

Coggle ist vor allem übersichtlich und einfach in der Bedienung. Die Macher versprechen sogar, dass die Steuerung in nur einer Minute erlernt werden kann und das ganze Tool vollumfassend in fünf Minuten meisterbar ist. Webseite

Wisemapping bietet umfangreiche Möglichkeiten zur Erstellung von Mind-Maps. Erfreulicherweise ist das Tool für Einzelpersonen kostenlos. Dankenswerterweise kann man die Web-App sogar ohne Anmeldung testen, um zu sehen, ob sie zusagt. Der Export der fertigen Mind-Maps kann als PDF, SVG oder im Freemind-Dateiformat erfolgen. Webseite

Die Mapul-Website mag auf den ersten Blick wenig ansehnlich sein, die damit erstellten Mindmaps sehen allerdings ziemlich schick aus. Tatsächlich setzt Mapul auf eine handgemalte Ästhetik, wodurch die erstellten Mindmaps deutlich interessanter aussehen als bei vielen anderen Web-Apps aus diesem Bereich. Webseite

Mindomo ist ein mächtiges Mind-Mapping-Tool mit einige spannenden Funktionen. Mind-Maps können hier gemeinsam im Team ausgearbeitet werden. Außerdem gibt es eine Office-365-Integration, sodass die Maps in den Formaten PDF, RTF, TXT, MPX, HTML oder PNG exportiert werden können. Auch der Import existierender Mind-Maps ist möglich. Webseite

Mindmup 2 ist eine umfangreiche webbasierte Mind-Map-Software für unterschiedliche Einsatzgebiete. In der Standardversion ist das Tool kostenfrei, allerdings können Mind-Maps nur maximal 100 Kilobyte groß sein und werden auch nur sechs Monate lang gespeichert. Auch der Export, der in verschiedenen Dateiformaten möglich ist, wird aber auf Mind-Maps mit einer Größe von 100 Kilobyte begrenzt. Immerhin können größere Mind-Maps aber auf Google Drive ausgelagert und so auch direkt geteilt werden. Webseite

Groupmap bietet eine einfache Möglichkeit zur Erstellung von Mind-Maps. Team-Mitglieder können anhand eines Passwortes eingeladen werden (Zugriffslink oder E-Mail). In der kostenlosen Variante kann man bei Groupmap zwar so viele Mind-Maps erstellen, wie man möchte, diese sind dann allerdings auch öffentlich einsehbar. Webseite

Mind42 ist eine schnelle und kostenlose Online-Mind-Map-Lösung. Das Tool aus Österreich wird mittels Werbung finanziert und erlaubt auch das kollaborative Arbeiten. Dazu müssen Mitstreiter lediglich aus dem Tool heraus per E-Mail eingeladen werden. Webseite

Ein extrem einfaches Tool zur Erstellung von Mind-Maps ist auch Bubbl.us. Das Tool benötigte in früheren Versionen zwingend den Flash-Player von Adobe. Dieses Hindernis wurde mittlerweile aber beseitigt. Auch Bubbl.us bietet einen kostenlosen Account an - mit diesem sind Sie allerdings auf drei Mind-Maps begrenzt. Dafür können Sie erstellte Mind-Maps teilen und als Bilder oder HTML-Dateien exportieren. Webseite

Wer einfach nur schnell eine Mind-Map erstellen möchte, wenige Funktionen benötigt und idealerweise auch eine Anmeldung vermeiden will, der könnte mit mind-map-online.de glücklich werden. Im Gegensatz zu vielen kostenpflichtigen Tools auf dieser Liste ist der Funktionsumfang zwar begrenzt, aber das muss ja nicht immer ein Nachteil sein. Immerhin können hier Mind-Maps erstellt, per Link geteilt oder als Bild oder im PDF-Format exportiert werden. Außerdem können Mind-Maps auch auf dem Rechner gespeichert und später wieder mit dem Tool geöffnet werden. Wer eine Anmeldung nicht scheut, kann seine Mind-Maps aber auch gleich online speichern. Webseite


Moodle

 

Moodle ist ein ‚Learning Management System‘, eine der größen Lernplattformen weltweit.

Der Einsatz von Moodle im Unterricht bietet Ihnen die  Möglichkeit, den Unterricht mit tagesaktuellen und multimedialen Informationen anzureichern. Mit interaktiven Inhalten gestalten Sie den Unterricht für die Schülerinnen und Schüler lebhaft und interessant. Nebenbei fördern Sie die Medienkompetenz und das eigenverantwortliche und selbstständige Lernen.