Streaming-Dienste


Youtube

 

YouTube ist nach Google die zweitpopulärste Suchmaschine. 

Es könnte daher interessant sein, diese kostenlose Plattform nicht nur zur Veröffentlichung von Videoclips, sondern auch zur Live-Übertragung zu nutzen. 

Eine große Zugänglichkeit und Zuverlässigkeit machen YouTube zu einem unverzichtbaren Instrument im Bildungswesen.

 

Wenn es jedoch um die Ausstrahlung von Bildern von Minderjährigen geht, ist es oft vorzuziehen, Plattformen mit beschränktem Zugang zu verwenden.

 

Im nachstehenden Video-Tutorial werden YouTube Live und Streaming in einfachen Worten (in französischer Sprache) erklärt.

https://youtu.be/KuQQ0G3q1ME?t=12

 

Wertvolle Tipps (in französischer Sprache) zur Erstellung des eigenen Kanals und zur pädagogischen Arbeit mit YouTube (auch Kanalempfehlungen) finden sie hier: 

https://ecolebranchee.com/5-astuces-pour-creer-votre-chaine-youtube-pedagogique/


YouTube-Videos (ohne Werbung)

 

Um Videos ohne Werbung zu sehen (oder weiterzugeben) muss lediglich die URL verändert werden. 

Das geht so:

Setzen Sie zwischen den Domain (youtube.com) und den Slash (/) einen Punkt und laden Sie die Seite neu (Enter-Taste). 

Geben Sie nun die neue URL weiter, sieht der Empfänger keine Werbung vor dem Video!



Facebook

 

Die Popularität von Facebook nimmt nicht ab. Neue Funktionen machen es zu einem immer vielseitigeren Werkzeug.

 

Innerhalb des unten angefügten Tutorials lernen Sie, wie Sie ein Live-Ereignis auf Ihrem Computer in Facebook erstellen. 

Für die Ausstrahlung von Bildern von Minderjährigen wird jedoch die Nutzung einer privaten Plattform empfohlen.  

 

https://youtu.be/1bLtLSnYpfM


Zoom 

 

Über diese Seite können Onlinebesprechungen, Video-Webinare und Videokonferenzen erstellt werden.

 

Zoom - https://zoom.us - stich mit seiner intuitiven Online-Anwendung und den Fernlehrgangsoptionen unter den Tools gleichen Stils hervor.

 

Um die Funktionalitäten dieser Anwendung für den Fernunterricht optimal zu nutzen, bietet Julien Morice, auch bekannt als 'pedagotube', Tutorien an, die perfekt auf die Bedürfnisse von Lehrern abgestimmt sind.

 

Hier einige Beispiele:

·         Paramétrage

·         Répartir les étudiants en groupe collaboratif

·         Faire voter les apprenants avec leur téléphone en classe virtuelle

·         Créer une classe virtuelle réutilisable

·         Générer des rapports de présence

 


Google Meet

https://workspace.google.de/intl/de/products/meet/

https://teachfromanywhere.google/intl/de/#for-teachers 

 

Während der Eindämmung von COVID-19 gewann die Videokonferenz-Anwendung von Google aufgrund ihrer Benutzerfreundlichkeit viele Anhänger.

 

In folgendem FEEP-Video erklärt ein pädagogischer Berater (in französischer Sprache), wie man Meet für den Fernunterricht einsetzen kann:  

https://www.youtube.com/watch?v=AfVdUu1B99c

Eine recht interessante Anleitung auf Deutsch finden Sie hier: https://support.google.com/a/users/answer/9282720?hl=de

 

Einige Videos für fortgeschrittene Anwender:

·         Enregistrer une leçon et la publier (3:25)

·         Utiliser Meet dans Classroom (8:27)

·         Lever la main dans Google

·         Gérer les vues à plusieurs (1:36)

·         Présenter son iPad dans Meet (1:31)

·         Utiliser Jamboard comme tableau blanc dans Meet (1:10)

 

·         Gestion de classe dans Meet (3:09)


Jitsi Meet

https://jitsi.org 

 

'Jitsi Meet' ist nicht die beliebteste Videokonferenzanwendung.

Wenn Sie jedoch auf der Suche nach einer völlig freien und quelloffenen Option sind, die kostenlos bleibt, ist Jitsy Meet das beste Angebot auf dem Markt.

 

Hier finden Sie Tipps, um die Anwendung einzurichten und den Fernunterricht gelassen zu beginnen! 

In folgendem Tutorial, das vom lokalen RECIT des 'Centre de services scolaires des Samares' erstellt wurde, wird die Unterstützung der wichtigsten Optionen dieser Anwendung klar erläutert:  https://www.youtube.com/c/RécitSamares/videos 


Screencastify

 

Anhand dieses Tools, welches direkt in den Chrome-Browser integriert  wird, können Videoclips erstellt wrden.

Bildschirminhalte, Sprecher und  Stimme werden aufgezeichnet.

Für Nutzer von Google Drive oder Classroom werden die erstellten Videos direkt in der digitalen Wolke aufgezeichnet und können so einfach ausgetauscht werden.

 

In der kostenlosen Version ist es möglich, Kapseln bis zu 3 Minuten Länge herzustellen, was in der Regel ausreicht, da dies fast der maximalen Aufmerksamkeitsspanne der Schüler entspricht. 

 

So funktioniert das: 

https://www.youtube.com/watch?v=VS28801f6WY&feature=emb_logo