Das Tablet in der Unterstützten Kommunikation

Tipps und Ideen zur Förderung von Kommunikationsfähigkeiten mithilfe des iPads - Alle Klassenstufen

 

Igor Krstoski

Nina Fröhlich

Sven Reinhard;

Persen Verlag, 2019 

 

ISBN 978-3403203513

 

Die unterstützte Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil der schulischen Förderung im Förderschwerpunkt geistige Entwicklung. Ausgehend von den individuellen Fähigkeiten und Bedürfnissen soll für jeden Schüler die passende Kommunikationshilfe gefunden werden.

Suchen Sie nach Möglichkeiten, die kommunikativen Fähigkeiten Ihrer Schüler mithilfe des iPads® auf motivierende Art und Weise zu fördern?

Das iPad® der Firma Apple® bietet vielfältige Möglichkeiten zur Nutzung von Kommunikations-Apps und damit zur individuellen Kommunikationsförderung Ihrer Schüler.

Dieses Buch stellt Ihnen die hilfreichsten Apps ausführlich vor, liefert praxiserprobte Tipps zum Einsatz des Tablets als Hilfmittel und thematisiert auch Fragen der Datenübertragung und Datensicherheit.

Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Hinweise zur Kostenübernahme, zur Einrichtung des iPads® und zum Einsatz von Zubehör. So machen Sie Ihre Schüler fit im Umgang mit dem iPad® als Kommunikationshilfe!


Unterstützt kommunizieren und lernen mit dem iPad 

 

Angela Hallbauer (Herausgeber), Annette Kitzinger (Herausgeber)

Loeper Fachbuch, 2019

ISBN 978-3-86059-243-4

 

Das iPad ist in der sonderpädagogischen Förderung innerhalb kurzer Zeit zu einem beliebten und weit verbreiteten Medium geworden. Es ist mehr als nur cool! Neben seinem hohen Aufforderungscharakter punktet es mit einfacher Bedienbarkeit, umfassenden Einstellungsmöglichkeiten und einem reichhaltigen Angebot an Apps und Zubehör für Menschen mit Behinderungen. Spielerisch und spaßbetont im Umgang fördert es Kooperation und Lernbereitschaft.

Die überarbeitete Neuauflage des Buchs präsentiert aktuell und vielseitig, wie das iPad als Kommunikations-, Motivations- und Lernhilfe genutzt werden kann.

Zahlreiche praktische Beispiele zeigen u. a. den Einsatz des iPads im schulischen und therapeutischen Kontext, in der Sprach- und Kommunikationsförderung, in der Förderung von Kindern mit Autismus sowie als nützliches Werkzeug in Beratungs- und Diagnostikprozessen.

Inklusive Vorstellung wichtiger deutschsprachige Kommunikations- und Lernapps sowie vielen hilfreichen Tipps rund um das iPad.


Unterstützte Kommunikation

Ein Ratgeber für Eltern, Angehörige sowie Therapeuten und Pädagogen 

 

Katrin Otto, Barbara Wimmer

Verlag: Schulz-Kirchner; 2017

ISBN 978-3824803323

 

Unterstützte Kommunikation (UK) ist für Menschen, die nicht sprechen, nicht verständlich sprechen oder nicht mehr verständlich sprechen können, eine Möglichkeit, mit ihren Mitmenschen zu kommunizieren. Das gilt für Menschen jeden Alters, also sowohl für Kinder als auch für Jugendliche und Erwachsene. Sie können mit Hilfe der Unterstützten Kommunikation von sich erzählen, ihre Wünsche formulieren, diskutieren, Fragen stellen, sich einmischen, ihre Gefühle mitteilen …

Bei Kindern kann eine Körperbehinderung, eine geistige Behinderung oder eine Sprachbehinderung dazu führen, dass sie sich nicht lautsprachlich verständigen können. Bei Erwachsenen sind oftmals fortschreitende Muskelerkrankungen oder ein Schlaganfall dafür verantwortlich. Jederzeit und in jedem Lebensalter kann ein Unfall diese kommunikative Notlage hervorrufen.

Innerhalb der Unterstützten Kommunikation stehen körpereigene, nicht-elektronische und elektronische Kommunikationshilfen zur Verfügung, die auf die individuelle Situation des kaum oder nicht sprechenden Menschen und sein Umfeld abgestimmt werden müssen. Ziel der Unterstützten Kommunikation ist die Entwicklung eines individuellen multimodalen Kommunikationssystems, um den betroffenen Personen eine effektivere und zufriedenstellendere Kommunikation zu ermöglichen.

Ausgehend von der Darstellung der individuellen Besonderheiten der Menschen ohne Lautsprache werden in diesem Ratgeber die Einsatzmöglichkeiten der Unterstützten Kommunikation aufgezeigt. Die Autorinnen informieren nicht nur über die einzelnen Kommunikationsformen, sondern auch über die Rolle der Gesprächspartner, die Bedeutung Unterstützter Kommunikation für die Sprachentwicklung, über Diagnostik und Interventionsplanung, Therapie, Beratung sowie über die Kostenübernahme von Kommunikationshilfen. Hier können interessierte Eltern und Angehörige sowie Therapeuten und Pädagogen zahlreiche Tipps und praktische Anregungen zum Einsatz von Unterstützter Kommunikation finden, die ihnen die Umsetzung dieser Methode in den Alltag erleichtern. 


Leselust statt Lesefrust: Literacy und lustvoller Schriftspracherwerb 

 

Adelheid Horneber 

von Loeper Fachbuch, 2017 - Ja: UK! - Die Praxisreihe

ISBN 978-3860592489

 

Alle Menschen haben das Recht, lesen zu lernen. Es liegt an uns, dieses Recht auch Menschen mit Bedarf an Unterstützter Kommunikation zu ermöglichen. Wenn wir unterstützt Kommunizierenden im Sinne des Empowerment zu selbstbestimmter Lebensgestaltung verhelfen wollen, so stellt Lesen und Schreiben ein wichtiges Instrument dar, mit dem sie diese in unserer schriftlich geprägten Welt leichter einfordern und umsetzen können.

„Literacy“ ermöglicht Leselust statt Lesefrust. Denn Ausgangspunkt allen Handelns bleibt hier der Spaß und die Freude mit und an unserer Schriftkultur. Literacy begreift den Menschen als Wesen, das in eine sprach- und schriftgeprägte Kultur geboren wird. In dieser mannigfaltige Erfahrungen macht und zugleich durch sie geprägt wird. Mit Hilfe eines vermehrten Literacyangebotes können Menschen, denen der Zugang zu dieser Welt erschwert ist, an der Kultur teilhaben und mit ihr grundlegende Erfahrungen machen.

Bislang gibt es im deutschsprachigen Raum noch kein um fassendes Buch im Bereich Unterstützte Kommunikation und Literacy. Das neue Praxishandbuch schließt nun diese Lücke. Der Band enthält neben den wichtigen Grundlagen zur Literacytheorie ein Ideenpool von vielen Literacyangeboten für unterstützt kommunizierende Kinder sowie einen neuen Ansatz des Schriftspracherwerbs. Dieser Ansatz, das sogenannte Buchstabenliteracy, ermöglicht lustbetonte Erfahrungen mit Buchstaben, um so eine Fähigkeit des Lesens und Schreibens zu ermöglichen.


Lebenspraktisches Lernen: Computer

Materialien für Schüler mit geistiger Behinderung 

bis 10. Klasse

 

Jürgen Kirchmann;

Persen-Verlag, 2018

 

ISBN: 978-3-403-23682-5

 

So sammeln Ihre Schüler mit geistiger Behinderung praxisnah und spielerisch Erfahrungen im Umgang mit dem Computer!

Computerkenntnisse sind heutzutage für die gesellschaftliche Teilhabe von besonderer Bedeutung. Auch für Schüler mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung ist es wichtig, dass ihnen im Unterricht Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer vermittelt werden.

Voraussetzung dafür ist geeignetes Material, das keine Vorkenntnisse voraussetzt und klar strukturiert ist - so wie in diesem Band.

Hier finden Sie kleinschrittige Anleitungen, mit denen Ihre Schüler auf motivierende Art und Weise die Grundlagen der Computerarbeit erlernen können.

Die Schüler üben den Umgang mit Maus und Tastatur, lernen das Schreiben und Formatieren eines Textes und das Abspeichern von Dateien.

Durch die klare Strukturierung sind die einzelnen Schritte gut nachvollziehbar und für die Schüler selbstständig durchführbar.

Passende Grafiken und Hilfen zu englischen Fachbegriffen machen das Lernen für Ihre Schüler noch einfacher.

 

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Geräte auf dem Schreibtisch
  • Den Computer bedienen
  • Die Ordnung auf dem Computer
  • Die Programme

Verbraucherführerschein: Internet

Vermittlung lebenspraktischer Kompetenzen - bis 9. Klasse

 

Frauke Steffek;

Persen Verlag, 2020

 

ISBN: 978-3-403-23281-0

 

Facebook, eBay & Co. - So machen Sie Ihre Schüler zu bewussten Internetnutzern!

 

Soziale Netzwerke, Onlinespiele, Musik-Tauschbörsen, Onlineshopping: Für viele Jugendliche ist das Internet zentraler Dreh- und Angelpunkt ihres Lebens. Doch viele von ihnen sind sich der Risiken und Gefahren, die das Internet birgt, nicht bewusst und können daher leicht zu Opfern von Cybermobbing oder Internetabzocke werden. 

Mit dem Verbraucherführerschein können Sie Ihre Schüler zu bewussteren Konsumenten und Internetnutzern erziehen. Anhand der lebensnahen Materialien setzen sich die Jugendlichen kritisch mit sozialen Netzwerken auseinander, lernen die Vor- und Nachteile von Internetkäufen kennen, werden für das Thema Urheberrecht im Internet sensibilisiert und über die Gefahren von Internet- und Spielsucht aufgeklärt.

Am Ende der Unterrichtsreihe legen die Schüler eine Prüfung für den Verbraucherführerschein ab und erhalten ein motivierendes Zertifikat.

 

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Soziale Netzwerke wie Facebook & Twitter
  • Cybermobbing
  • Computerviren
  • Sicher E-Mailen
  • Passwörter
  • Online-Spiele
  • Online-Shopping

Der Computer-Führerschein -

SoPäd Förderung

5. bis 9. Klasse

 

Lukas Jansen;

Persen-Verlag, 2018

 

ISBN: 978-3-403-23368-8

 

Motivierende Materialien zur Vermittlung grundlegender Computerkenntnisse

Vom Starten des Computers bis zum Verschicken von E-Mails: So werden Ihre Schüler Schritt für Schritt zu kompetenten Computernutzern!

Ob in der Schule, in der Freizeit oder auch später im Berufsleben: Grundlegende Computerkenntnisse sind heutzutage unentbehrlich. Doch besonders Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf haben oft Schwierigkeiten im Bereich der Medienkompetenz. Mit diesem klar und kleinschrittig aufgebauten Material können Sie Ihre Schüler fit für das Leben in einer mediengestützten Welt machen.

Anhand übersichtlich gestalteter Arbeitsblätter und praxisnaher Aufgaben lernen Ihre Schüler Grundlegendes rund um Computer, Word, Excel, Internet und E-Mail. 

Besonders motivierend: Wer alle Übungen erfolgreich durchlaufen hat, erhält einen schön gestalteten, persönlichen Computer-Führerschein.

 

Inhaltliche Schwerpunkte

  • Computer: Umgang mit der Maus - Speichern von Dateien - Windows-Explorer
  • Word: Schriften - Drucken - Tabelle einfügen
  • Excel: Addieren - Filtern - Sortieren
  • Internet: Browser - Suchmaschinen - Vertrauenswürdige Quellen
  • E-Mail: Senden von E-Mails - Anhänge - Netikette

Computer-fit für Beruf und Alltag

Word, Excel und Internet für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf - 7. bis 9. Klasse

 

Nicola Göbels

Guido Groß;

Persen-Verlag, 2018

 

ISBN 978-3-8344-3055-7

 

Bewerbungen schreiben, Jobs recherchieren, soziale Netzwerke nutzen - für Ihre Schüler kein Problem!

 

Die Bewerbung muss mit dem PC geschrieben sein, der Ausbildungsplatz wird im Internet gesucht und in der Freizeit wird gechattet.

Kompetent mit dem PC und dem Internet umzugehen, ist für Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf inzwischen ein Muss. 

Mit diesem Band vermitteln Sie sehr anschaulich die Fähigkeiten zum gekonnten Umgang mit dem Computer. Nach einer Einführung für den Lehrer mit Tipps und Tricks zum Einsatz von PCs im Unterricht bietet der Band drei praxiserprobte Einführungsmodule zu Word, Excel und zum Umgang mit dem Internet. 

Anschließend werden die Unterrichtsreihen zur Anwendung der Programme vorgestellt und die benötigten Kopiervorlagen, Tabellen und Handbücher für Ihre Schüler mitgeliefert.

Besonders praktisch: Die Begleit-CD enthält alle Handbücher und Arbeitsblätter im Word-Format, sodass Sie die Vorlagen individuell anpassen können.